Unternehmensethik in der Krise?

Think Tank Ethik, 23. März 2022, 15 bis 18 Uhr, online
(Save the Date)

Krisen sind für die Wirtschaft nichts Neues, aber Corona verursacht eine Krise von bisher nicht gekannter Dimension.

Jedes Unternehmen, egal in welcher Branche oder Region, das Leben von uns allen ist direkt oder indirekt davon betroffen. Die ganze Welt ist im Krisenmodus. Gewohnte Normalität ging und geht weiter verloren, im Privatleben wie in der Arbeitswelt.

Fragen, die uns bewegen:

  • Hat Corona den Aufbruch in neue Arbeitswelten beschleunigt oder nur verändert?
  • Welche Auswirkungen gibt es in Bezug auf Unternehmensstrukturen und die Führung von Mitarbeiter*innen? Wie führen Führungskräfte über Distanz, wie gehen sie mit Einstellungen ihrer Mitarbeiter*innen um, wenn diese nicht der Unternehmenskultur folgen?
  • Werden durch Corona positive Entwicklungen bei der Unternehmensethik zunichte gemacht?
  • Was können Unternehmen tun, um psychische und physische Belastungen ihrer Mitarbeiter*innen aufzufangen?
  • Sind neue Rituale entstanden, die bleiben werden?
  • Werden Home-Office, mobile Arbeit und virtuelle Kooperation nach der Pandemie als
    New Normal erhalten bleiben?

Diese und weitere Aspekte zur Unternehmensethik in der Coronakrise wollen wir mit Ihnen wie gewohnt offen und vorurteilsfrei diskutieren und reflektieren und in der gemeinsamen Erörterung nach Erkenntnissen und positiven ethischen Erfahrungen suchen.

Wir veranstalten diesen Think Tank Ethik wieder online und freuen uns wieder auf eine rege und engagierte Teilnahme am

  • 23. März 2022 von 15 bis 18 Uhr
  • virtuelle Durchführung per Zoom
  • Die Teilnahme ist kostenfrei

Melden Sie sich auf unserer Homepage unter zeitfuerethik.de/events an – Sie erhalten dann einen Teilnahmelink für den Think Tank Ethik.

Herzliche Einladung!
Stellvertretend für das Veranstaltungsteam grüßen,

Christian Summa, Andreas Grabenstein, Frank Thyroff