Veranstaltungen in der Vergangenheit

HealthApps als ethische Herausforderung und Chance

Jochen Klucken und Sijmen van Schagen diskutierten am 22. Juni 2021 beim EthikSalon zu „Datenschutz oder Datenspende“ mit über 30 Teilnehmer:innen die Chancen und Risiken von HealthApps, von Gesundheitstrackern und Apps auf Rezept. Neben vielen spannenden Infos zu den Möglichkeiten von App-gestützter Prävention und Therapie wurden drei Punkte besonders diskutiert:

1. Die digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGas), also die medizinischen Apps, sollten eingebettet sein in einen Dialog von Mensch zu Mensch, in das Gespräch zwischen Patient und Ärztin oder Therapeuten. DatenApps sind eine hochwirksame Unterstützung, aber nicht das Substitut für diese Beratung.

2. Ethik soll – und kann! – bereits im Design der Apps ‚eingebaut‘ werden. Dynamischer Konsent ist ein Stichwort: Die Patientin wird regelmäßig gefragt, ob und welche Daten sie freigeben will. Dezentrales Design ist ein zweiter Ansatz: Nicht zentrale Datenerfassung in einer Cloud, die dann leckt oder unter der Hand weiterverwendet wird, sondern dezentrale Speicherung, etwa mit Blockchain-Technologie. „Privacy by design“ nennen es die Expert:innen.3. Schließlich braucht es Bildung: Menschen, Ärzt:innen, Patient:innen, IT-ler:innen verstehen mehr und mehr, wie Datenanalyse und KI funktionieren, sie diskutieren Risiken und Chancen der neuen Technologien, und bilden sich gemeinsam, um gut mit ihnen umzugehen. Nicht nur Regeln und Verbote sind notwendig – klar: ein guter rechtlicher Rahmen mit DSGVO etc. schafft Vertrauen! Sondern der Blick auf den Nutzen der Apps für Prävention und Therapie hilft, sie wach und vertrauensvoll einzusetzen und von ihnen zu profitieren.

Hier kann die Veranstaltung nachgeschaut werden: Datenspende & Datenschutz: ethische Überlegungen zur digitalen Gesundheitsversorgung – YouTube

Kurze Videos (Ausschnitte), die es auf den Punkt bringen:

Datenschutz und Datenspende – wie geht das zusammen in der digitalen Gesundheitsversorgung? – YouTube

Was versprechen die digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGAs) genau? – YouTube

Wie soll man in der Gesundheitsversorgung mit künstlicher Intelligenz umgehen? – YouTube

Wie kommt die Ethik in die App? – YouTube

(Schnitt: Sijmen van Schagen)

Andreas Grabenstein

Der EthikSalon ist ein Format der Initiative Zeit für Ethik. „Zeit für Ethik“ ist ein unternehmensethisches Netzwerk für die Metropolregion Nürnberg und darüber hinaus. Der Verein vernetzt Menschen und Unternehmen, um konstruktiv über die soziale und ökologische Verantwortung von Betrieben zu diskutieren. Ziel ist es, die ethische Haltung von Führungskräften und die Werteorientierung im Arbeitsalltag zu stärken. Um hierfür Anregungen zu geben, initiiert „Zeit für Ethik“ regelmäßig Gesprächs- und Diskussionsrunden wie den EthikSalon, den ErfA-Kreis Unternehmensethik und das WirtschaftsEthikForum).

Digital-Medizinisches Anwendungs-Centrum (dmac)
DiGAs: Digitale Gesundheitsanwendungen
Zeit für Ethik
Zeit für Ethik auf LinkedIn