Datenspende und Datenschutz. Ethische Überlegungen zur digitalen Gesundheitsversorgung

Veranstaltungsinfo

  • 22. Juni 2021
  • Dienstag, 17:30 to 19:30

Contact event manager

1 2 3 4

Ticketinfo

  • 0.00€ Anmeldung 160 remaining
Sorry, Event Passed

Kostenlose Tickets buchen

Kostenlose Tickets auswählen
Anmeldung
160
0.00€
One time registration allowed for this ticket
0€
€0
Bank NameAccount No: 0000 1400 1211IFSC Code: 00001321Branch Address
Zurück
Thank you Kindly

Datenspende und Datenschutz. Ethische Überlegungen zur digitalen Gesundheitsversorgung

Dienstag, 17:30 to 19:30
22. Juni 2021

000000

Datenspende und Datenschutz. Ethische Überlegungen zur digitalen Gesundheitsversorgung

Dienstag, 17:30 to 19:30
22. Juni 2021

PRINT

Immer mehr Menschen lassen ihre Daten von einer App tracken, um ärztlich besser versorgt zu werden. Medizinische Forschungseinrichtungen brauchen diese Daten, um neue Therapien zu entwickeln. Wer eine Gesundheits-App entwickelt, hofft auf gute Geschäfte. Google, Amazon, Facebook und Apple verstehen sich längst als Gesundheitsdienstleister, sie sagen: „Data sharing is caring“. Krankenkassen sollen die Finanzierung übernehmen und könnten mit den Daten ihr unternehmerisches Risiko minimieren. Fragen über Fragen:
• Wird krank sein teurer und ist Datenschutz damit nur noch für Wohlhabende erschwinglich?
• Bedeutet mehr Datenspende automatisch weniger Datenschutz und mehr Eingriffe in persönliche und demokratische Rechte?
Daten sind in der Gesundheitsversorgung begehrtes Heilmittel, harte Währung und gesuchter Rohstoff. Sie stehen im Zentrum von Interessenskonflikten und ethischen Dilemmata. Diese Dilemmata fordern uns zur Stellungnahme heraus – als potenzielle Patienten, als Versicherte und als Mitglieder einer demokratischen Gesellschaft.
Wir veranstalten diesen EthikSalon wieder online und freuen uns nach der erfolgreichen Premiere im April 2021 wieder auf eine rege und engagierte Teilnahme.

Wir diskutieren diese Themen mit Prof. Dr. Jochen Klucken (Professor for Digital Medicine, Uni Luxembourg und Medizinischer Direktor des Medical Valley digital health application center (dmac) in Bamberg) und Sijmen van Schagen (Mitarbeiter am dmac).

Melden Sie sich zu der kostenfreien Teilnahme an – Sie erhalten dann zunächst eine Bestätigung und später einen Zugangslink für den Salon.
Herzliche Einladung!

Stellvertretend für das Veranstaltungsteam grüßen
Christian Summa
Andreas Grabenstein
Frank Thyroff